Andreas Wenske

Oboist, Pianist, Cembalist, Organist:

Musikalischer Lebenslauf

Andreas Wenske – Oboist, Pianist, Cembalist, Organist – besuchte nach erster Ausbildung in der Musikschule Görlitz die Spezialschule für Musik in Berlin, studierte in Berlin Oboe bei Volkmar Besser (Staatskapelle Berlin) und Prof. Burkhard Glaetzner sowie Klavier bei Ruth Gisela Frahn.
Während seines Studiums beschäftigte er sich intensiv mit den Fächern Cembalo, Orgel und Improvisation.

Nach seiner Tätigkeit als stellvertretender Solo-Oboist an der Neubrandenburger Philharmonie wirkt er als freiberuflicher Musiker in verschiedenen Kammerorchestern mit, u.a. im Deutschen Kammerorchester Berlin und im Neuen Bachschen Collegium Musicum Leipzig.
Als Solist tritt er mit seinen ständigen Musizierpartnern Armin Thalheim und Stefan Kircheis in der Besetzung Oboe und Orgel auf.
Besonders erwähnenswert sind dabei vor allem das Festival Mitte Europa, Schlesische Musikfeste Görlitz sowie die Fernsehübertragung eines Improvisationskonzertes auf Schloss Rheinsberg in der Reihe „Podium junger Künstler“ in der ARD.

Seit einigen Jahren arbeitet Andreas Wenske als Musiklehrer, Korrepetitor und Fachbereichsleiter an der Musikschule Hugo Distler in Strausberg/Eggersdorf.
Als Cembalist begleitet er regelmäßig Kammermusik- und Instrumentalkurse und ist als Juror beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ tätig.
Als Gastdozent ist er seit einigen Jahren der Landesakademie Berlin verbunden.